Herzlich Willkommen



Herzlich willkommen auf der Internet-Seite des
Vereins Aktion Deutsche Sprache e.V.
Gegründet am 31. März 2006 in Hannover.

Wer wir sind

Am 31. März 2006 wurde in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover die „Aktion Deutsche Sprache“ (ADS) gegründet. 20 interessierte Frauen und Männer, die bisher zumeist im Verein Deutsche Sprache mitgewirkt hatten, waren dem Gründungsaufruf gefolgt und wählten einstimmig einen Vorstand mit Dr. Hermann Neemann als Vorsitzendem. Zum zweiten Vorsitzenden wurde Dipl.-Ing. Walter Mehring (Laatzen), zum Schatzmeister Peter Wannemacher (Barsinghausen), zum Schriftführer und Pressesprecher Rolf Zick (Lehrte) sowie als Beisitzer Marion Reerink (Hannover), Heinrich Stracke (Hannover) und Dipl.-Ing. Uwe Th. Schwartzkopff (Hannover) gewählt.
Die Aktion Deutsche Sprache wurde am 10. Mai 2006 unter der Nr. VR 200 176 in das Vereinsregister beim Amtsgericht Hannover eingetragen.


Was wir wollen

Wir wollen die deutsche Sprache als Amts-, Kultur-, Landes- und Wissenschaftssprache erhalten, pflegen, schützen und weiterentwickeln und mit allen Mitteln gegen die Verhunzung und Vermischung der deutschen Sprache mit Anglizismen und dem Sprachmischmasch „Denglisch“ kämpfen. Daneben geht es uns auch um gutes Deutsch durch Fragen der Rechtschreibung und Grammatik.

Dazu wollen wir
Der „Sprachsalat“, den viele unserer Landsleute in der Werbung, in der Wirtschaft, in den Medien und im Kultur- und Sportbereich verbreiten, zeugt eher von Beschränktheit, auch wenn sie meinen, durch die Verwendung englischer Worte und Redewendungen weltgewandter und wichtiger zu erscheinen. Ursachen sehen wir in der Amerikabesessenheit und Globalisierungsbeflissenheit, im gestörten Nationalbewußtsein, in der übertriebenen Profilierungssucht einzelner und dem gedankenlosen Nachplappern vieler.

Neue Begriffe werden ohne Not aus dem Englischen übernommen. Es werden sogar angeblich englische Wörter „erfunden“, die es in der englischen Sprache nicht gibt, mit deren Gebrauch wir uns aber lächerlich machen. Unsere Sprache verliert dadurch ihre Fähigkeit, sich durch neue Wortprägungen der Moderne anzupassen.


Was wir tun

Wir setzen uns überall und unablässig für die Ziele der Aktion Deutsche Sprache ein:
Wir verstehen uns auch als Anwalt derer, die kein Englisch können oder wegen unzulänglicher Beherrschung der englischen Sprache ausgegrenzt werden und Schwierigkeiten haben, am modernen Leben teilzuhaben. Wir wenden uns bei unseren Aktionen nur gegen die unkritische Übernahme von Anglizismen und Amerikanismen, denn wir sind nicht gegen ein Fremdwort, das eine Lücke füllt. Wir sind auch nicht gegen die englische Sprache. Wir sind gegen die Vermischung:

Entweder richtig deutsch oder richtig englisch.

Ob als aktives oder als passives Mitglied oder als Förderer – in der Aktion Deutsche Sprache sind Sie jederzeit herzlich willkommen.